Maximieren Sie die Leistung Ihres Solarparks

Repowering von Solaranlagen

Modernisierung & Erweiterung für einen erhöhten Energieertrag

Höhere Erträge, geringere Kosten

Das Repowering von Solarparks ist der Schlüssel zur Optimierung der Energieerzeugung und zur Maximierung der Effizienz Ihrer Anlagen. Durch das Upgrade veralteter Komponenten und Technologien können Solarparks ihre Leistungsfähigkeit deutlich steigern. Dies führt zu einem erhöhten Energieertrag, der wiederum die Rentabilität Ihrer Investitionen steigert. Repowering ermöglicht es, veraltete Module und Wechselrichter durch modernste Technologien zu ersetzen, was nicht nur die Energieproduktion erhöht, sondern auch die Wartungs- und Betriebskosten reduziert. Darüber hinaus trägt das Repowering von Solarparks dazu bei, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren und die Nachhaltigkeit Ihres Energieerzeugungsprozesses zu verbessern. Investieren Sie in die Zukunft Ihrer Solarenergieanlagen durch das Repowering und sichern Sie sich langfristige Vorteile in Bezug auf Ertrag, Effizienz und Umweltfreundlichkeit.

Wir sind Ihr erfahrener Partner für Repowering. Lassen Sie uns gemeinsam mehr aus Ihrer Anlage machen!

Bereit für den nächsten Schritt?

Setzen Sie auf Repowering und maximieren Sie Ihre Solaranlageneffizienz!

Wann lohnt sich Repowering?

Die Entscheidung, eine Solaranlage zu repowern, hängt von mehreren Faktoren ab. Ein Schlüsselindikator ist das Alter der bestehenden Anlage. Nach etwa 10-15 Jahren reduziert sich die Effizienz von Solaranlagen, da die Leistungskurve von Solarmodulen abfällt. Auch sind neue und leistungsfähigere Technologien verfügbar. Wenn Ihre Anlage diesen Punkt erreicht und die Energieproduktion abnimmt, ist ein Repowering eine Überlegung wert. Ebenso spielen steigende Reparatur- und Wartungskosten eine Rolle. Ist die Rentabilität gefährdet, kann ein Repowering langfristig kosteneffizienter sein. Eine sorgfältige wirtschaftliche Analyse unter Berücksichtigung von Kosten und Energieertrag ist entscheidend, um den richtigen Zeitpunkt für ein Repowering zu ermitteln. Dies hilft, langfristige Rentabilität und Mehrwert abzuschätzen und eine optimale Investitionsentscheidung zu treffen.

Wir unterstützen Sie dabei! Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns einfach an!

Von der Bewertung und Planung bis zum Repowering

Die Entscheidung für das Repowering Ihrer Solaranlage sollte auf einer gründlichen technischen und wirtschaftlichen Bewertung basieren, um sicherzustellen, dass die erwarteten Vorteile die Kosten des Projekts rechtfertigen.

Daher sollte zunächst eine technische Bewertung der bestehenden Anlage erfolgen, unter Einbezug der Prüfung der Solarmodule, Wechselrichter, Verkabelung und Montagestrukturen. Wägen Sie anhand einer wirtschaftlichen Analyse außerdem die Kosten des Repowerings mit den erwarteten langfristigen Einsparungen und Erträgen ab. Dies hilft dabei, die Rentabilität des Projekts zu bewerten. Beachten Sie eventuelle Genehmigungen und Vorschriften und berücksichtigen Sie die Umweltauswirkungen des Repowerings, insbesondere wenn alte Module und Komponenten entsorgt werden müssen.

Beim Repowering ist ebenfalls darauf zu achten, dass die neuen Komponenten von hoher Qualität sind und aktuellen Standards entsprechen. Nach Installation sollten regelmäßige Leistungsüberprüfungen durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die Anlage wie erwartet funktioniert.

Von der technischen Bewertung über die Vorbereitung, Planung und Durchführung des Repowerings Ihrer Solaranlage wir begleiten Sie bei Ihrem Projekt!

Schritt für Schritt zum Repowering Ihrer Solaranlage

Feststellung Repowering-Bedarf bei Solaranlagen

Feststellen des Repowering-Bedarfs: technische & wirtschaftliche Bewertung

Planung des Repowerings bei Solaranlagen

Planung des Repowerings: Maßnahmen festlegen und Komponenten auswählen

Durchführung des Repowerings bei Solaranlagen

Durchführung des Repowerings: Fachgerechter Einbau der neuen Komponenten

Überwachung & Leistungsprüfung beim Repowering von Solaranlagen

Überwachung & Leistungsprüfung: Prüfung auf technische Funktionalität der Solaranlage

Zeit für das Repowering Ihrer Solaranlage?

Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf.

7 gute Gründe für das Repowering Ihrer Solaranlage

  • Leistungssteigerung: Im Laufe der Zeit können ältere Solarmodule an Effizienz verlieren. Durch das Repowering mit modernen, leistungsfähigeren Modulen kann die Energieproduktion der Anlage gesteigert werden.
  • Verlängerung der Lebensdauer: Das Repowering ermöglicht es, die Lebensdauer der Solaranlage zu verlängern, indem veraltete Komponenten ausgetauscht werden. Dies schützt Ihre ursprüngliche Investition und erhöht die Rendite.
  • Kosteneffizienz: Repowering kann langfristig kosteneffizienter sein als die fortlaufende Reparatur und Wartung veralteter Komponenten. Es reduziert auch den Bedarf an häufigen Reparaturen.
  • Technologische Fortschritte: Durch das Repowering können Sie von den neuesten technologischen Fortschritten in der Solartechnik profitieren, die eine bessere Leistung und Effizienz bieten.
  • Umweltfreundlichkeit: Eine effizientere Solaranlage trägt dazu bei, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und den sauberen Energieertrag zu maximieren, was insgesamt umweltfreundlicher ist.
  • Wertsteigerung: Repowering kann den Wert Ihrer Solaranlage erhöhen, was beim Wiederverkauf oder der Nutzung als Investition von Vorteil sein kann.
  • Sicherheit: Neuere Komponenten sind oft sicherer und zuverlässiger, was das Risiko von Ausfällen und Schäden reduziert.

Repowering oder Revamping?

Starten Sie Ihr Projekt, jetzt!

Unterschied zwischen Solar Repowering und Revamping

In der Solarbranche spielen die Begriffe Repowering und Revamping eine entscheidende Rolle, wenn es um die Optimierung bestehender Photovoltaik-Anlagen geht. Beide Ansätze verfolgen das Ziel, die Effizienz und Leistungsfähigkeit von Solarparks zu steigern, aber ihre Methoden und Anwendungen unterscheiden sich deutlich.

Repowering in der Solarbranche war lange Zeit durch regulatorische Restriktionen geprägt, die eine Veränderung an den Anlagen verhinderten, um die Vergütung gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht zu beeinträchtigen. Diese Einschränkungen haben sich jedoch geändert. Seit dem 1. Januar 2023 eröffnet das EEG den Betreibern von Freiflächen-Solarparks die Möglichkeit, ältere Module durch leistungsstärkere zu ersetzen. Beim Solar Repowering wird die Nennleistung der Anlage erhöht, um die ursprüngliche Leistung wiederherzustellen. Dies ermöglicht eine effizientere Nutzung der vorhandenen Fläche und eine Anpassung an technologische Fortschritte.

Revamping hingegen bezieht sich darauf, die Nennleistung der Anlage nicht oder nur im gesetzlichen Rahmen zu ändern, während gleichzeitig alte Komponenten durch modernere ersetzt werden. Der Hauptzweck des Revampings ist es, den gesetzlich vereinbarten Vergütungstarif aufrechtzuerhalten. Die Vorteile liegen darin, dass bis zur Erreichung der ursprünglichen Nennleistung neue Module mit höherer Leistung eingebaut werden können. Dies führt dazu, dass die alte Nennleistung mit weniger Modulen erreicht wird, was zu freier Fläche führt. Diese Fläche kann für eine Erweiterung der Anlage genutzt werden.

Ein Schlüsselfaktor beim Revamping ist die Degradation von Solarmodulen, die im Durchschnitt zwischen 0,5 und 1 Prozent pro Jahr liegt. Diese schleichende Leistungsabnahme kann dazu führen, dass die Nennleistung eines Solarparks nach zehn Jahren weniger als 90 Prozent des ursprünglichen Werts beträgt. Mit der Gesetzesänderung eröffnen sich für Betreiber von Solarparks neue Möglichkeiten, um alternde Anlagen wieder auf ihre ursprüngliche Leistung zu bringen.

Revamping und Repowering sind anspruchsvolle Projekte, die eine genaue rechtliche und technische Prüfung erfordern. Dabei müssen Aspekte wie die Abmessungen der Module, die Statik der Unterkonstruktion, die Strangleitungen, der Wechselrichter, das Monitoring-System und der Netzanschluss sorgfältig berücksichtigt werden. Eine detaillierte wirtschaftliche Bewertung ist ebenfalls notwendig, um die Rentabilität der Umbauarbeiten zu beurteilen.

Die Zukunft von Revamping und Repowering in der Solarbranche sieht vielversprechend aus, insbesondere für Anlagen, die aus der Förderung auslaufen und weiterbetrieben werden sollen. Eine sorgfältige Planung und erfahrene Partner sind entscheidend, um die Qualität der Anlagen langfristig zu gewährleisten und den wachsenden Anforderungen der erneuerbaren Energien gerecht zu werden.

Wir beraten Sie gern!

FAQ Repowering

Häufig gestellte Fragen zum Thema Repowering von Solaranlagen

Repowering bezieht sich auf die Modernisierung oder den Umbau bestehender Solaranlagen, um ihre Leistung und Effizienz zu steigern.

Der richtige Zeitpunkt für Repowering hängt vom Alter der Anlage, der abnehmenden Effizienz und der Rentabilität ab und sollte nach sorgfältiger Analyse bestimmt werden.

Repowering kann eine erhöhte Energieerzeugung, eine längere Lebensdauer der Anlage und die Nutzung moderner Technologien bieten.

Die Kosten für Repowering variieren je nach Umfang des Projekts und können den Austausch von Komponenten, Installation und Genehmigungen umfassen.

Die Schritte umfassen Planung, Genehmigungen, Installation und Inbetriebnahme und sollten sorgfältig geplant und koordiniert werden.

Repowering kann die Umweltauswirkungen positiv beeinflussen, indem es die Effizienz erhöht und den Energieertrag steigert, was zu einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen führen kann.

Die Auswahl von Technologien und Komponenten hängt von den Zielen des Repowerings ab, kann jedoch den Einsatz effizienterer Solarmodule, Wechselrichter und Montagesysteme umfassen.

Die Verfügbarkeit von staatlichen Anreizen und Förderprogrammen variiert je nach Region und Land und sollte recherchiert werden, um finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Ja, Repowering kann rechtliche und regulatorische Herausforderungen mit sich bringen, einschließlich Genehmigungen, Netzanschluss und Vertragsfragen, die sorgfältig behandelt werden müssen.

Die langfristige Leistung und Effizienz können durch regelmäßige Wartung, Überwachung und möglicherweise zukünftiges Repowering optimiert werden.

Nach oben scrollen